Asara

Zeigt alle 5 Ergebnisse

 

Asara | Savinis Hintergrundwissen

Das Anwesen wurde 1691 das erste Mal schriftlich erwähnt, also schon sehr früh nach der Besiedelung der Kapregion. Der Name „Asara“ setzt sich aus den Namen der afrikanischen Götter der Erde, des Himmels und der Sonne zusammen. Asara und seine Weine spiegeln die Harmonie dieser Elemente wider. Damit gehört Asara zu den ältesten Betrieben am Kap. Im Jahre 1772 wurde es an die Familie Roux abgetreten und blieb ein Bauernhof dieser Familie bis 1845. 1953 wurde das alte Herrenhaus zum Weinkeller umgebaut. Damals wurden auch die ersten Rebberge angelegt.

Erst 1970 wurde der erste Wein unter eigenem Estate-Label verkauft. Seit 2001 ist Markus Rahmann Besitzer des Weingutes. Er investierte viel Geld und baute das Weingut eigentlich komplett neu auf. Er glaubt, dass der Prozess der Weinherstellung als eine Partnerschaft mit der Natur verstanden werden sollte.

Aber nicht nur das Verhältnis zur Natur sollte von Respekt und Partnerschaft geprägt sein, sondern auch die Vertriebswege nach der Produktion bis hin zum Konsumenten. Es wurde ausgiebig erforscht, welche Sorten auf welchen Lagen die besten Ergebnisse bringen. 14 km von der False Bay entfernt, liegt Asara und profitiert von kühlen Meereswinden.

In den letzten 10 Jahren hat man es geschafft, sich als eines der besten Weingüter zu etablieren. Es entstand auch ein neues 5-Sterne-Hotel. Das Weingut umfasst insgesamt 180 Hektaren, 102 Hektaren sind mit Reben bepflanzt. Die Produktion beläuft sich auf ca. 500’000 Flaschen pro Jahr. Asara ist immer ein Besuch wert!

Mehr spannende Informationen über Asara finden Sie in der Rubrik „Unsere Produzenten“. Weiterführende Informationen über Wein aus Südafrika finden Sie zudem in unserer Rubrik „Wissenswertes“.

 

Pin It on Pinterest